Skip to main content

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Eine verbindliche Anmeldung erfolgt mit dem Anmeldeformular, welches Sie uns per E-Mail, Fax oder Post zusenden können. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

1. Veranstalter des Seminar- und Fortbildungsprogramms

Veranstalter ist die SERA Gesellschaft mbH GmbH (nachfolgend „SERA Gesellschaft mbH“), vertreten durch die Geschäftsführer Michael von Knobloch und Josha Eisenhut,

Guerickeweg 5
64291 Darmstadt.
Tel. 06151 870 70 40, Fax 06151 /5993638
E-Mail: kontakt@sera-institut.net,
im Internet erreichbar unter www.sera-gesellschaft.net.

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Darmstadt, HRB 96254
USt-ID: DE310072712

2. Geltungsbereich

Die SERA Gesellschaft mbH führt Seminare und Fortbildungsveranstaltungen ausschließlich nach Maßgabe dieser Allgemeinen Teilnahmebedingungen durch.

3. Inhalte der Supervisionen, Beratungen und des Weiterbildungs- und Fortbildungsprogramms

a) Die Supervisions-und Beratungsangebote, sowie die Weiterbildungs- und Fortbildungsprogramme der SERA Gesellschaft mbH richten sich vorwiegend an Mitarbeiter, Führungskräfte und Geschäftsführer im sozialen Arbeitsfeld.

b) Der Inhalt der einzelnen Supervisions- und Beratungsangebote, sowie die Angebote zu  Weiterbildungs- und/oder Fortbildungsveranstaltung sind dem jeweiligen aktuellen Programm zu entnehmen.

c) Zu den Weiterbildungs- und Fortbildungsveranstaltungen werden – soweit dies im Weitebildungs- oder Fortbildungsprogramm ausdrücklich angegeben ist – zu Beginn begleitende Unterlagen ausgegeben. Vorab- und Nachsendungen dieser Unterlagen sind nicht möglich.

d) Die Weiterbildungs- und/oder Fortbildungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht, auch nicht auszugsweise, ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung der SERA Gesellschaft mbH weitergegeben und – mit Ausnahme für den eigenen Gebrauch – vervielfältigt werden.

f) Die Aufzeichnung der Supervisionen, Beratungen, Weiterbildungs- und Fortbildungsveranstaltungen auf Ton- und/oder Bildträger ist verboten. Wir berufen uns insoweit ausdrücklich auf das Urheberrecht, das Hausrecht und das allgemeine Persönlichkeitsrecht einschließlich des Rechtes am eigenen Wort und Bild.

g) Die SERA Gesellschaft mbH haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Supervisionen, Beratungen, Weiterbildungs- und Fortbildungsvorträge und der begleitenden Arbeitsunterlagen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden der gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder Erfüllungsgehilfen vorzuwerfen ist.

4. Anmeldung und Vertragsschluss

a) Die Supervisions-, Beratungs-, Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote, die in Kontaktmails, im Internetportal der SERA Gesellschaft mbH, im Weiterbildungs- und Fortbildungsprogramm, im Newsletter oder in sonstigen Medien verbreitet werden, stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar.

b) Ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Supervisions-, Beratungs-, Weiterbildungs- und/oder Fortbildungsvertrages geht erst von dem / der Teilnehmer / in aus, der / die, die entsprechende Anmeldung abgibt. Die Anmeldung kann über das Email-Buchungssystem der SERA Gesellschaft mbH oder per Brief oder Telefax an die obigen Kontaktdaten erfolgen.

c) Der / die Teilnehmer / in ist an seine Anmeldung bis zum Ablauf des 3. Werktages nach Eingang seiner Anmeldung gebunden. Bei brieflicher Anmeldung wird zur Berechnung der Bindungsfrist eine Postlaufzeit von zwei Werktagen unterstellt.

d) Der Vertrag zwischen der SERA Gesellschaft mbH und der / die Teilnehmer/in kommt zustande, wenn die Bestätigung der Anmeldung der Teilnehmerin / dem Teilnehmer innerhalb der Bindungsfrist (vgl. Ziff. e) zugeht. Diese Annahmeerklärung des SERA Gesellschaft mbH kann schriftlich oder in elektronischer Form per Mail erfolgen. Auch hier wird für die Berechnung der Rechtzeitigkeit des Zugangs der schriftlichen Annahmeerklärung eine Postlaufzeit von zwei Werktagen unterstellt.

f) Das Anmeldeformular sollte vom Teilnehmer 1 Woche für Beginn des Angebotes bei der SERA Gesellschaft mbH eingegangen sein. Geht die Anmeldung später ein und alle Plätze sind belegt, kann die Anmeldung nicht mehr berücksichtigt werden. Stehen noch Plätze zur Verfügung, dann liegt es im Ermessen der SERA Gesellschaft mbH, ob die Anmeldung noch berücksichtigt wird oder nicht.

5. Widerruf

Sind Teilnehmerinnen / Teilnehmer Vertragspartner des SERA Gesellschaft mbH, haben diese als Verbraucher folgendes Widerrufsrecht:

a) Widerrufsbelehrung bei Anmeldung per E-Mail

1.1. Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gem. § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

SERA Gesellschaft mbH, Guerickeweg 5, 64291 Darmstadt Fax 06151 /5993638, E-Mail: kontakt@sera-institut.net .

1.2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

b) Widerrufsbelehrung bei Fax- oder Briefbuchung

1.1. Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

SERA Gesellschaft mbH, Guerickeweg 5, 64291 Darmstadt, Fax 06151 /5993638 E-Mail: kontakt@sera-institut.de .

1.2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

6. Teilnahmeentgelte, Umsatzsteuerbefreiung, Fälligkeit, Zahlung und Rechnungen

a) Grundsätzlich enthalten die im E-Mail-Buchungssystem, im Seminar- und Fortbildungsprogramm, im Newsletter oder in sonstigen Medien angegebenen Preise die Umsatzsteuer (Nettopreise).

b) Soweit das Justizministerium Hessen oder die zuständige Finanzverwaltung der SERA Gesellschaft mbH eine Umsatzsteuerbefreiung für bestimmte berufsvorbereitende Aus- und Fortbildungsveranstaltungen ausgestellt hat, wird hierauf im Online-Buchungssystem, im Seminar- und Fortbildungsprogramm, im Newsletter oder in den sonstigen Medien gesondert hingewiesen; in diesen Fällen sind die Preise in Euro Nettopreise mit Kennzeichnung der Umsatzsteuerbefreiung.

c) Die Teilnahmeentgelte sind fällig eine Woche vor Beginn des Seminars per Banküberweisung.

d) Über das Teilnahmeentgelt wird eine Rechnung ausgestellt und schriftlich übermittelt.

7. Rücktritt und Nichtteilnahme

a) Storno- oder Umbuchungserklärungen der Teilnehmerin / des Teilnehmers bedürfen der Schriftform.

b) Bei Seminaren und Fortbildungsprogrammen, die länger als einen Tag andauern, wird bei Stornierung oder Umbuchung bis zu 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung 25% des Teilnahmeentgeltes gem. Ziff. 5.1. incl. Umsatzsteuer oder gem. 5.2. ohne Umsatzsteuer als pauschalierter Schadensersatzanspruch fällig.

c) Bei späterer Stornierung oder Umbuchung oder bei Nichterscheinen der Teilnehmerin / des Teilnehmers erfolgt keine Rückvergütung der Teilnahmeentgelte.

d) In den Fällen der Ziff. 7.2. bis 7.4. bleibt es der Teilnehmerin / dem Teilnehmer vorbehalten, nachzuweisen, dass die Bearbeitungsgebühr oder der pauschalierte Schadensersatzanspruch nicht entstanden oder wesentlich niedriger ausgefallen ist.

e) Das Recht der Vertragsparteien zur fristlosen Kündigung (vgl. § 626 BGB) bleibt davon unberührt.

f) Sie haben die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu stellen; die neue Anmeldung muss umgehend an das SERA Gesellschaft mbH gerichtet werden. SERA Gesellschaft mbH, Guerickeweg 5, 64291 Darmstadt, Fax 06151 /5993638 E-Mail: kontakt@sera-institut.net 

8. Ablaufänderungen, Weisungsbefugnis der Dozenten, Hausrecht und Absage von Veranstaltungen

a) Die SERA Gesellschaft mbH behält sich die Änderung oder die Absage von Supervisions- und Beratungsterminen, sowie des Weiterbildungs- oder Fortbildungsprogramms für den Fall eines Ausfalles des / der Dozenten/in oder bei Eintritt höherer Gewalt vor.

b) Bis zu 3 Tagen vor Beginn des Seminars oder des Fortbildungsprogramms behält sich die SERA Gesellschaft mbH auch die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl vor. Die jeweilige Mindestteilnehmerzahl wird bei den Supervisions-, Beratungs-, Weiterbildungs- oder Fortbildungsprogrammen gesondert mitgeteilt.

c) Der Austausch eines Dozenten / einer Dozentin berechtigt grundsätzlich nicht zur Stornierung, Kündigung oder zum Rücktritt vom Vertrag; insoweit bleibt auch hier das Recht zur fristlosen Kündigung gem. § 626 BGB unberührt.

d) Bei Absage einer Veranstaltung durch die SERA Gesellschaft mbH wird die entrichtete Teilnahmegebühr unverzüglich erstattet.

e) Die Supervisoren, die Dozenten und die Mitarbeiter die SERA Gesellschaft mbH haben das Hausrecht und die Weisungsbefugnis. Ihren Anordnungen ist Folge zu leisten. Sie sind berechtigt, bei Nichtbefolgung ihrer Weisungen im Rahmen der Veranstaltung den / die Teilnehmer / in teilweise oder völlig von der weiteren Veranstaltung auszuschließen, nachdem diese Folge dem / der Teilnehmer / in angedroht worden ist und der / die Teilnehmer / in sich trotzdem nicht an die Anweisung des Supervisors/Dozenten / SERA Mitarbeiters hält. Die Weisungsbefugnis bezieht sich auch auf die Veranstaltung im Allgemeinen, d. h. auch den Tagestermin, die weitere Ausgestaltung und Dauer der Veranstaltung und liegt allein im Ermessen des Supervisors/Dozenten/ SERA Mitarbeiters.

f) Wird ein Teilnehmer wegen hartnäckiger Nichtbefolgung des Hausrechts oder von Weisungen des Supervisors, des Dozenten oder Mitarbeitern der SERA Gesellschaft mbH vom weiteren Verlauf des Kurses ganz oder teilweise ausgeschlossen, bleibt der Teilnehmer bei einem schuldhaften Verstoß zur Zahlung der vereinbarten Teilnahmegebühren verpflichtet, ein Anspruch auf Rückerstattung bei bereits erfolgter Zahlung entsteht nicht.

g) Die Unterrichtsräume und ihre Einrichtungen sind von den Teilnehmern pfleglich zu behandeln, die Räume sind nach Ende der Veranstaltung in ordentlichem Zustand zu verlassen. In den Räumlichkeiten gilt absolutes Rauchverbot.

h) Für mutwillig verursachte Schäden am Eigentum der SERA Gesellschaft mbH kommt der / die Teilnehmer / in auf. Für schuldhaft abhanden gekommene Gegenstände des SERA Gesellschaft mbH haftet der / die  Teilnehmer / in.

i) Der Teilnehmer muss auf seine Garderobe und andere mitgebrachte Gegenstände selbst achten. Die Haftung der SERA Gesellschaft mbH für diese Sachen ist ausgeschlossen, es sei denn, der SERA Gesellschaft mbH ist grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten vorzuwerfen.

9. Zertifikatserteilung

a) Jeder / jede Teilnehmern /in erhält– soweit dies in der Veranstaltungsbeschreibung ausdrücklich angegeben ist – nach durchgeführter Veranstaltung ein Teilnahmezertifikat.

b) Das Teilnahmezertifikat wird nach durchgeführter Veranstaltung regelmäßig am Veranstaltungstag ausgegeben oder innerhalb von einem Monat an die Teilnehmerin / den Teilnehmer per Briefpost übersandt.

c) Bei ein bzw.- zweitägigen Fortbildungen ist die Zertifikatserteilung nur bei einer lückenlosen Anwesenheit des / der Teilnehmers / in möglich.

d) Bei Fortbildungen von mehr als 2 Tagen ist zur Zertifikatserteilung eine 90 %ige Anwesenheit der Teilnehmer bezogen auf die Dauer des Angebotes erforderlich. Bei reduzierter Teilnahmezeit wird das Zertifikat exklusiv den nicht teilgenommenen Veranstaltungsteilen ausstellt.

e) Es besteht die Möglichkeit der Nachholung des verpassten Fortbildungsblockes, wenn die Fortbildung zu einem späteren Zeitpunkt angeboten wird.

10. Haftung

a) Die SERA Gesellschaft mbH haftet uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden.

b) Für Schäden, die nicht von Satz 1 erfasst werden und die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen beruhen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. In diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt, soweit wir, unsere gesetzlichen Vertreter oder unsere Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich gehandelt haben.

c) Die SERA Gesellschaft mbH haftet auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit die Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist. Wir haften jedoch nur, soweit die Schäden typischerweise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind.

d) Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen; dies gilt insbesondere auch für deliktische Ansprüche oder Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen statt der Leistung.

e) Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

f) Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr, soweit keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden oder gesetzliche Regelungen entgegenstehen.

11.Datenschutz und Internet-Technik

a) Personenbezogene Daten, wie Namen, die Adresse, die Bankverbindung sowie die E-Mail-Adresse, werden bei der Seminaranmeldung gespeichert.

b) Die Behandlung sämtlicher Daten erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten umfasst die Speicherung, Veränderung, Übermittlung, Sperrung und Löschung und Nutzung der Daten der Teilnehmerin/des Teilnehmers unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften und des Fernmeldegeheimnisses. Die Daten werden elektronisch verarbeitet und genutzt und nur solange aufbewahrt, wie es im Rahmen dieser Regelungen unter Einhaltung des anwendbaren Rechts erforderlich ist. Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nur, wenn das ausdrückliche Einverständnis der Teilnehmerin/des Teilnehmers vorliegt oder das SERA Gesellschaft mbH zur Herausgabe dieser Daten verpflichtet ist, z.B. aufgrund einer gerichtlichen Verfügung oder behördlichen Anordnung. Die SERA Gesellschaft mbH ist berechtigt, personenbezogene Daten zu verarbeiten und zu nutzen, soweit dies zur Werbung und zur Marktforschung für eigene Zwecke und zur bedarfsgerechten Gestaltung der Leistung erforderlich ist. Mit ihrer/seiner Einverständniserklärung zur Datennutzung erklärt sich die/der Teilnehmerin/der Teilnehmer einverstanden, dass ihre/seine Daten von der SERA Gesellschaft mbH für Marketingzwecke verwendet werden dürfen und sie/er von diesem interessante Informationen erhält. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer hat das jederzeitige Recht, ihre/seine Zustimmung zur Verwendung ihrer/seiner Daten mit Wirkung für die Zukunft per Briefpost, Fax oder E-Mail an info@sera-institut.net zu widerrufen.

12. Qualitätsstandards

a) Wir bitten den TN unsere Feed-back Fragebögen so ehrlich und vollständig wie möglich auszufüllen. Nur so können wir Probleme möglichst schnell klären und einen optimalen Ablauf der Kurse gewährleisten.

13. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages und der AGB im Übrigen nicht. Die Parteien verpflichten sich in derartigen Fällen, eine wirksame und durchführbare Bestimmung an die Stelle der unwirksamen bzw. un- durchführbaren Klausel zu setzen, die dem Geist und Zweck der zu ersetzenden Bestimmung soweit als möglich entspricht. Dasselbe gilt auch für etwaige Lücken in den AGB. Diese salvatorische Klausel gilt ebenso für weitere Vertragsabschlüsse.